Bild: Magnesit-Estrich, Zement-Estrich, Beton & Beschichtungen

DIE KLEINE ESTRICHKUNDE

In unserem Gewerk gibt es viele Fachbegriffe und Normen.
Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zum Thema "Estrich".

Was ist die DIN EN 13 813 bzw. 13 318
Was sind Kurzzeichen für Estriche
Was sind Feuchtigkeitsabdichtungen / Dampfsperren?
Was sind Ausgleichsschüttungen?
Was ist eine Wärme- und Trittschalldämmung?
Was sind Trennlagen
Was ist ein schwimmender Estrich?
Was ist ein Kunstharzestrich?
Was ist ein Fertigteilestrich?
Was ist ein tragender Untergrund?
Der tragende Untergrund muss zur Aufnahme des schwimmenden Estrichs ausreichend trocken sein und eine ebene Oberfläche aufweisen. Er darf keine punktförmigen Erhebungen, Rohrleitungen oder ähnliches aufweisen, die zu Schallbrücken und/oder Schwankungen in der Estrichdicke führen können. Falls Rohrleitungen (Heizung, Strom usw.) auf dem tragenden Untergrund verlegt sind, muss durch eine Ausgleichschicht wieder eine ebene Fläche zur Aufnahme der Trittschalldämmung geschaffen werden. Hierfür können verschieden Materialien verwendet werden.
Was ist ein Magnesiaestrich / Steinholzestrich?
Was ist Kugelstrahlen?
Was ist eine Scheinfuge?
Was ist ein Stripper?
Was ist eine Bewegungsfuge?
Was ist eine Haftbrücke?
Was ist eine Hartstoffschicht?
Was sind Zusatzmittel?
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. OK Infos